Amazon FBA , SEO , Weiterbildung

Ein Tag mit AMALYZE – Das habe ich mitgenommen

Mrz 17, 2019
amalyze

Die AMALYZE Academy 2019

Schon sehr lange arbeite ich mit AMALYZE. Keywords tracken und analysieren, Konkurrenz beobachten, Marktpotenzial beurteilen usw. sind alles Dinge, die ich regelmäßig und gerne mit der AMALYZE Toolbox gemacht habe und die maßgeblich zum Erfolg meiner Produkte beigetragen habe. Solltest Du das Tool noch nicht haben, lege es Dir unbedingt zu! Die Toolbox ist aber seit einiger Zeit nicht mehr die alleinige Anwendung, um auf die Millionen Datensätze von AMALYZE zuzugreifen.

Mittlerweile gibt es einen Nachfolger namens Shield. Mein Eindruck war auf den ersten Blick, dass Shield deutlich weniger Funktionsumfang hat als die Toolbox. Ich wollte das Tool besser verstehen und habe mich deshalb dazu entschlossen, einmal vor Ort bei der AMALYZE Academy teilzunehmen. Gesagt, getan, am 15. Februar 2019 war ich mit etwa 20 weiteren Teilnehmern im NH Collection Hotel in Frankfurt.

Die Termine

Bevor ich gleich erzähle, was ich aus dem Workshop mitgenommen habe, will ich Dir auch die Termine der nächsten Events nicht verheimlichen:

Tickets bekommst Du auf der Website: https://www.amalyze.com/academy/

Wie Du hier auch sehen kannst, kostet die Teilnahme rund 249 Euro plus MWSt. Lohnt sich das, um ein Tool besser kennenzulernen? Das musst Du letztlich natürlich selbst entscheiden. Ich habe mich dafür entschieden und bin froh darüber. Oft sind es nämlich die kleinen Tipps und Beispiele, die Dir bildlich dabei helfen die richtigen Hebel zu betätigen und Knöpfe zu drücken. Ich habe z.b. entdeckt, dass zu einem extrem relevanten Keyword bisher in UK niemand Werbung schaltet. Diese Info hat mir gleich super viel mehr Umsatz in UK gebracht. Ohne den Workshop hätte ich das einfach nicht realisiert.

Die Teilnehmer

Für mich persönlich ist das immer ein sehr wichtiger Punkt! Wer ist eigentlich noch so vor Ort? In diesem Fall wusste ich nur von Oliver Ückerseifer und Annemarie Raluca Schuster (Anny), da sie beide als Trainer durch den Workshop geführt haben. Oliver kannte ich vorher noch nicht. Anny ist in den FBA Facebook Gruppen sehr aktiv mit Rat und Tat zur Seite und war auch persönlich super freundlich und hilfsbereit! Danke dafür.

Daneben konnte ich auch Michael Gabrielides (CEO von AMALYZE) endlich mal persönlich kennenlernen und Markus Winterscheidt mal wieder treffen! Mit allen anderen Teilnehmern bin ich leider nicht wirklich ins Gespräch gekommen. Außer während der Pausen gab es dazu einfach keine Gelegenheit. Aber ich war ja auch in erster Linie zum Lernen da, nicht zum connecten.

Die Inhalte der AMALYZE Academy

So, nun aber zu den Inhalten!

Ein kurzer Disclaimer: Ich war Teilnehmer am ersten Seminar in dieser Art. Ich gehe davon aus, dass das Format ständig weiterentwickelt wird. Von daher kann es natürlich sein, dass sich einzelne Programmpunkte mit der Zeit verändern.

Der Workshop ist grundsätzlich so aufgebaut, dass alle Teilnehmer einen Account erhalten (falls sie noch keinen eigenen haben), um dann während des Tages, konkrete Aufgaben lösen. Die Aufgaben sind alle einem Ordner zusammengefasst und können somit auch später noch genutzt werden, um einzelne Sachverhalte zuhause nachzuvollziehen. Auch die Lösungen sind natürlich enthalten. Oliver steh vorne und zeigt und erklärt alles. Anny saß bei den Teilnehmern und hat adhoc Hilfe gegeben, wo sie gerade benötigt wurde.

Wenn Du AMALYZE Shield bereits kennst, weißt Du, dass es dort derzeit u.a. den Bereich Recherche gibt, den Du entweder über das Produkt oder über das Keyword starten kannst:

amalyze

Um diese beiden Funktionen dreht sich auch das Seminar

Zu den Keywords werden folgende Themenblöcke behandelt:

  1. Filterfunktionen
  2. Stammdaten
  3. Suckvolumen & Filter
  4. Suchergebnisse

Beim Bereich Produkt werden folgende Themen angeschaut:

  1. Filterfunktionen
  2. Stammdaten
  3. Keywords
  4. Mitbewerber
  5. Varianten
  6. Bestseller
  7. Buybox & Preise
  8. Amascore
  9. Rezensionen

Außerdem gibt es auch noch eine Google Chrome Extension. Auch diese ist Teil des Programms. Leider haben wir es am Tag des Workshops nicht mehr dazu geschafft. Wir hatten bei den vorherigen Aufgaben einfach zu viele Fragen.

Damit Du besser vorstellen kannst, wie die genannten Aufgaben aussehen, hier mal ein Auszug aus dem Katalog: (Danke Michale für die Erlaubnis)

Bitte verstehe, dass ich hier nicht alle Aufgaben zeigen kann, denn sie sind der Kern des Workshops. Nachmachen, Verstehen, Anwenden ist hierbei das Motto, das für mich gut funktioniert. Während der Übungen hatte ich immer meine eigenen Produkte und mein Marktumfeld im Hinterkopf und habe direkt versucht, eigene Anwendungsfälle zu finden. Dazu habe ich mir dann kurze Notizen gemacht und diese dann im Anschluss zuhause umgesetzt. Gerne nachmachen!

Neben den Aufgaben, wurden auch viele Basics erklärt: Wie funktionieren UND / ODER Operatoren, wie kannst Du Filter und Selektionen in der Anwendung speichern, welche Auswirkungen hat ein * in der Suche usw.

So ein Bericht verlangt ja auch immer nach einem Kritikpunkt 🙂 Hier ist er: Wir haben uns anfangs relativ lange mit den Basics aufgehalten. Das hat zu Engpässen am Ende geführt. Aber dies liegt in der Natur von Gruppen Seminaren, manche bringen schon mehr Erfahrung mit, andere benötigen zunächst die Basics.

Wertvolle Tipps

Neben dem Kernprogramm habe ich auch vieles gelernt, dass eigentlich nicht direkt etwas mit AMALYZE Schield zu tun hat. Das ist es eben, was Vor-Ort Seminare von Online Kursen unterscheidet:  Du kannst Fragen stellen!

Hier ein paar Beispiele:

Es gibt bei vielen Produkte eine Eigenschaft „Stichworte“. Das ist ein Filterattribut, nachdem der Kunde filtern kann. Ich kannte das nicht, da die Stichworte nur in der mobilen App verwendet werden. Da aber die Mehrheit der Käufer die mobile App nutzt, ist das eigentlich hochrelevant.

Die Kategorie hat Einfluss auf die indexierten Keywords. D.h. wenn Du Dein Produkt in der falschen Kategorie aufhängst, werden evtl wichtige Suchbegriffe nicht berücksichtigt. Ein Kategorien-Wechsel kann hier ungeahnten Erfolg bringen. Eine Übersicht, welche Kategorie für welches Keyword relevant ist, gibt es in Shield. Hier als Beispiel „Adventskalender„:

Und noch ein letzter Tipp: Es hat sehr wohl einen Einfluss auf die Suchergebnisse, ob der Kunde die Bindeworte „für“ oder „von“ benutzt. Auch das war mir vorher nicht bewusst und ist jetzt in meinen Keywords mit berücksichtigt.

Fazit

AMALYZE Shield ist ein sehr wichtiges Hilfsmittel, um Deine komplette Amazon SEO Themen zu begleiten. Für mich ist das Tool nicht wegzudenken. Wenn Du das ebenso siehst, solltest Du es auch effizient nutzen. Für mich war dazu der Weg über ein Vor-Ort Seminar der beste, den ich Dir gerne empfehlen kann. Die Termine für 2019 findest Du auf der Website:

AMALYZE Academy 2019

Related Articles

No Comments

Leave a Reply