Amazon FBA , PPC , Produktlisting , SEO

Top-Listing durch Top-Keywords

Okt 7, 2017
keywords_sellerrocket
Teile diesen Beitrag

Ein gut optimiertes Produktlisting ist der Grundstein für langfristigen Erfolg als Amazon Verkäufer. Im Folgenden gibt Dir Julian Schön von Seller-Rocket.de einige Tipps, auf was Du beim Erstellen des Listings achten solltest bzw. an welchen Stellen Du optimieren kannst. Danke für diesen Gastbeitrag!

So steigerst du deine Verkäufe in Deutschland und den anderen EU-Marktplätzen!

Du bist mit deinem Produktlisting nicht so richtig zufrieden und möchtest das Maximum aus den Möglichkeiten herausholen? Du möchtest die Verkäufe deiner Produkte steigern und die Sichtbarkeit deiner Waren erhöhen? Dann bist du hier genau richtig!

Private Labeling ist nun auch in Deutschland in aller Munde. Dieser Trend, der ursprünglich in den USA seinen Lauf nahm, hat inzwischen überall auf der Welt begeisterte Anhänger. Den großen Erfolg dieses Geschäftsmodells vor Augen wollen auch hierzulande immer mehr Händler auf den Zug aufspringen und sich mit Private-Label-Produkten selbständig machen. Es hört sich einfach zu gut an, auf Amazon mit eigenen Artikeln Geld zu verdienen und sich damit ein zweites Standbein zu schaffen.

Doch auch hier kommt es auf die richtige Strategie an und viele Neu-Selbständige stellen schnell fest, dass sie es sich zu einfach vorgestellt haben. Dabei sind es vor allem die Listings, die Händler vor eine große Herausforderung stellen und oftmals der Grund dafür sind, dass das ambitionierte Vorhaben nicht gelingt. Wir wollen dir bei deinem Erfolg behilflich sein und geben dir im nachfolgenden Artikel die richtigen Werkzeuge für ein optimales Listing mit auf den Weg.

Darum kommt es auf das Produktlisting an

Im Grunde lässt sich Amazon mit einem riesengroßen Kaufhaus vergleichen, in dem Produkte möglichst ansprechend präsentiert werden. Je besser die Präsentation der Waren im Kaufhaus ist, desto mehr Aufmerksamkeit bekommen sie von potenziellen Kunden. Und je mehr Relevanz ein bestimmtes Produkt für den Kunden hat, desto prominenter ist die Präsentation für die entsprechende Kundengruppe.
Diese Strategie lässt sich auch auf Amazon übertragen. Je besser ein Listing optimiert ist, desto mehr Kunden werden sich durch das Produkt angesprochen fühlen und sich näher damit befassen. Und wo Aufmerksamkeit vorhanden ist, ist der Kaufwunsch nicht weit. Eine Möglichkeit, sich diese Aufmerksamkeit zu sichern, sind relevante Suchbegriffe, die geschickt in den Verkaufstexten verteilt werden und dafür sorgen, dass sich ein Produkt von der Konkurrenz abhebt.

Diese Tatsache kannst du dir zunutze machen und zwar folgendermaßen:

Bilder als Aufmerksamkeitsmagnet

Das Erste, das der potenzielle Käufer bei der Produktsuche sieht, ist das Anzeigebild. Die Bilder werden in den Suchergebnissen präsentiert und stellen ein wichtiges Entscheidungskriterium dar. So ist ein Anzeigebild für die Klickrate von großer Bedeutung.

–> Klickrate: Anzahl der Menschen, die ein Produkt sehen und dieses auch anklicken.

Die weiteren Bilder, die der Verkäufer präsentiert, helfen den Kunden, sich über bestimmte Eigenschaften, über das Design oder über die Funktionsweise zu informieren – und lassen den Kaufwunsch noch stärker werden.

Idealerweise erfüllen die Bilder die folgenden Voraussetzungen:

  • – Das Optimum ist eine ausdrucksstarke Darstellung des Produktes auf einem weißen Hintergrund
  • – Am besten füllt das Produkt mindestens 80 Prozent der Bildfläche aus und ist gut ausgeleuchtet
  • – Zudem sollten die Bilder hochauflösend und scharf sein. (Im Idealfall sind es 1.000×1.000 Pixel, damit die Zoom-Funktion optimal funktioniert)
  • – Wir von Seller-Rocket empfehlen mindestens 5 Bilder für dein Produkt

Produkttitel als effektive Kurzpräsentation

Auch wenn Bilder für das Wecken des Interesses von großer Bedeutung sind, so suchen potenzielle Käufer ihre favorisierten Produkte vor allem mithilfe von Keywords, also mit produktrelevanten Suchbegriffen.

–> Keywords: Wörter, die ein Produkt beschreiben und die wichtigsten Merkmale des Produkts vermitteln

–> Long Tail Keywords: Suchbegriffe, die aus mehreren zusammenhängenden Wörtern bestehen.

Der Produkttitel steht in den Listings ganz oben und befindet sich direkt neben dem Titelbild – ist also ebenfalls ein wichtiges Werkzeug, wenn es um die Aufmerksamkeitsgewinnung geht. Im Titel sind somit die wichtigsten Keywords zum Produkt untergebracht. Die Suchbegriffe sollten dabei jeweils priorisiert und nach Relevanz geordnet im Listing verteilt werden.

Die ideale Länge eines Produkttitels liegt bei 80-130 Zeichen. Vor allem für mobile Endgeräte gilt die untere Grenze, denn ein Titel wird in der mobilen Darstellung nach 80 Zeichen abgeschnitten. Auch dieser Umstand solltest du bei der Titelerstellung nicht vergessen, denn immer mehr Menschen kaufen über ihre Mobilgeräte ein.

Bulletpoints – Produkteigenschaften auf den Punkt gebracht

Auch in den Bulletpoints werden die wichtigsten Eigenschaften eines Produktes beschrieben – und auch sie sind ideal als Eyecatcher, die bei der Entscheidungsfindung eine wichtige Rolle spielen. Für dich als Verkäufer bieten die Bulletpoints die Möglichkeit, deinen Artikel in 5 Punkten kurz und prägnant zu beschreiben. Natürlich solltest du auch hier die wichtigsten Keywords unterbringen.

Dabei solltest du das individuelle Suchverhalten der Kunden stets im Hinterkopf behalten und in den Bulletpoints viel mit den Long Tail Keywords arbeiten, um einen möglichst großen Bereich abzudecken. Solche erweiterten Suchbegriffe kannst du beispielsweise mit kostenlosen Tools wie „Google Keywordplaner“ oder „Sistrix“ ermitteln. Weitere relevante Begriffe lassen sich mit der Konkurrenzanalyse finden.

Wir bei Seller-Rocket nutzen für die Keywordanalyse Tools, die noch mehr in die Tiefe gehen. Zudem gehört die stetige Marktbeobachtung zu unseren Tätigkeiten, so dass wir dein Keywordset optimieren und dir einen Vorsprung vor der Konkurrenz verschaffen können. Informiere dich über unsere Angebote und lasse dich von unserem Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen.

Produktbeschreibung – Die restlichen Produktinfos im Fließtext

Die Produktbeschreibung spielt bei der Gewichtung der Keywords eine eher untergeordnete Rolle. Trotzdem bietet eine solche Beschreibung gute Möglichkeiten, den Kunden das eigene Produkt noch schmackhafter zu machen.

Wie werden die Listings bei Amazon gewichtet?

Wie schafft man es, sich von den konkurrierenden Angeboten abzuheben und welche Ranking-Faktoren sind für Amazon relevant?

Hauptsächlich werden von Amazon vier Bereiche unterschieden:

  1. Glance View (Produkt wird dem Kunden in den Suchergebnissen angezeigt)
  2. Click Through Rate (Kunde klickt auf das Produkt, um weitere Informationen zu bekommen)
  3. Basket Item (Kunde legt den Artikel in seinen Einkaufskorb)
  4. Conversion Rate (Kunde bestellt den Artikel)

Die Rechnung ist dabei ganz einfach: Je mehr Kunden deinen Artikel angezeigt bekommen, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass der Artikel angeklickt wird.

Eine weitere Möglichkeit, mehr Aufmerksamkeit zu bekommen, sind sogenannte PPC-Kampagnen, also von Amazon gesponsorte Produkte. Auch hier ist Seller-Rocket der ideale Partner, wenn Du effiziente Kampagnen erstellen willst.

Fazit

Ohne die Optimierung der Listings hat es ein Verkäufer bei Amazon nicht einfach. Denn entweder er ist garnicht erst auffindbar oder aber die Darstellung des Angebotes ist nicht ansprechend und der Interessent klickt wieder weg. Die Entscheidung, ob ein Produkt im Warenkorb landet passiert in wenigen Sekunden. In dieser Zeit musst Du mit einem perfekten Listing glänzen. Du kannst das alleine optimieren und u.a. die oben genannten Tipps nutzen. Oder Du kannst diese Aufgabe vom Profi erledigen lassen.

So können wir Dich unterstützen

Möchtest du ganz sicher sein, dass du jeden Fehler vermeidest und dir bei deinem Verkaufserfolg von Profis helfen lassen, dann wirst du dich über die umfangreichen Leistungen von Seller-Rocket freuen. Finde heraus, wie effektiv unser Optimierungsservice ist und informiere dich über deinen Weg zum perfekten Listing auf Seller-Rocket.de

Als einziger deutscher Anbieter optimieren wir auch Dein Listing auf den anderen Europäischen Amazon Marktplätzen Frankreich, Großbritannien, Italien und Spanien.

Warum europäische Absatzmärkte so wichtig sind

Was in den USA schon ein alter Hut ist, kommt in Deutschland und Europa jetzt erst so richtig in Fahrt. Die europäischen Absatzmärkte sind noch nicht so weit erschlossen, wie es in den USA der Fall ist und so gibt es für deine Produkte unheimlich viel Potenzial. Wir von Seller-Rocket wissen um das Potenzial der EU-Märkte und bieten dir unter anderem ein EU-Premium-Paket zum Sparpreis an. Finde heraus, wie wir dir beim Steigern deines Absatzes helfen können!


Teile diesen Beitrag

Related Articles

No Comments

Leave a Reply